EMU auf der Orgatec 2018

EMU auf der Orgatec 2018

Die Kultur des Lebens im Freien von EMU im Dienst des Wohlbefindens neuer professioneller Räume

Innovatives Design und Vielseitigkeit sind genau die Elemente, die die Einrichtungsgegenstände der Marke EMU auszeichnen. EMU ist eines der führenden Unternehmen auf der Welt für den Entwurf und die Herstellung von Einrichtungen für den Outdoor-Bereich als Treffpunkt. Die neuen Kollektionen bieten ganz im Einklang mit der Philosophie der Marke innovative Lösungen für alle Bedürfnisse, die sich bei Arbeitsbereichen immer mehr multifunktional präsentieren und den Außenbereich als Erweiterung des Arbeitsplatzes auffassen. Die neuen Produktfamilien sind aus diesem Grund ganz transversal einsetzbar, sie können problemlos verwendet werden und entsprechen dem zeitgenössischen Geschmack von Büroeinrichtungen, sind dabei aber immer auf das Wohlbefinden am Arbeitsplatz bedacht sowie auf das Coworking und eine gemeinschaftliche Nutzung der Räumlichkeiten ausgerichtet.

Die vorab durchgeführten Tests, die gemäß internationalen Standardprotokollen durchgeführt werden, sowie die auf der ganzen Welt anerkannten Zulassungen sind ein Garant für Zuverlässigkeit, Widerstandsfähigkeit und Funktionalität der Einrichtungen.  Dank beträchtlicher Investitionen in die Materialforschung und der Entwicklung von innovativen Produktionsprozessen mit niedrigen Umwelteinwirkungen konnte das Unternehmen wichtige Zertifizierungen erhalten, wie z.B. EN 581-1, EN 581-2, EN 581-3 für Stühle und Tische und FSC für Bestandteile aus Holz sowie vor kurzem die Zertifizierung ISO-9001 für den Entwurf, die Herstellung und den Vertrieb von Einrichtungen.

Auf der Orgatec 2018 präsentiert EMU die neue Relaxstuhl-Serie Tami von  Patrick Norguet, die entworfen wurde, um einer ganzen Reihe von Einsatzmöglichkeiten gerecht zu werden. Der Unterbau besteht aus einem Aluminiumgestell und einem Lattenrost aus Bambus-WPC, einem innovativen und umweltfreundlichen Material, das komplett recycelbar und für den Einsatz im Außenbereich gedacht ist. Aufgrund seiner Anpassungsfähigkeit kann Tami mit einfachen Handgriffen den verschiedensten Situationen angepasst werden, wodurch ein Sofa zu einem zentralen Element des Raums wird. Durch das Anbringen von Arm- und Rückenlehnen entstehen Relaxstühle; wird hingegen der Unterbau von all diesen Elementen befreit, präsentiert sich eine multifunktionale, bequeme und informale Fläche, die perfekt ist für Coworking-Bereiche.

Die stählernen Sitzmöbel der Kollektion Riviera, entworfen von Lucidi/Pevere, zeichnen sich durch ihre raffinierte und minimalistische Linie aus; diese Kollektion inspiriert sich am Retrodesign, ist jedoch dank des Einsatzes von modernen Materialien und Bearbeitungstechniken wieder ganz aktuell. Aufgrund des grazilen, fast strichförmigen Designs fügen sich diese Sitzmöbel perfekt in den Raum ein und verleihen Versammlungs- und Aufenthaltsräumen einen persönlichen Stil.

Minimalistisch, aber mit starker Persönlichkeit präsentieren sich die aus Stahl  von Florent Coirier für EMU entworfenen Stühle: das Modell Miky inspiriert sich mit seinen klaren, sauberen Linien und großzügigen Formen an den Bistrostühlen, die eine moderne Neuinterpretation erfahren durften, während sich Mom, lebhaft und farbenfroh, durch eine weiche und komfortable Struktur auszeichnet. Miky und Mom, beide robust und stapelbar, sind für eine junge und dynamische Einrichtung gedacht, die sich problemlos den verschiedensten Einsatzzwecken anpasst.

Auch die innovative Tischkollektion Table System steht ganz im Zeichen extremer Vielseitigkeit; sie wurde vom unternehmenseigenen Forschungszentrum entworfen, um speziell den Anforderungen des Objektgeschäfts gerecht zu werden; eine umfassende Palette an runden, quadratischen und rechteckigen Tischen mit festen oder abnehmbaren Tischplatten, die sich dank ihrer verschiedenen Profile ganz natürlich in jede Umgebung integrieren und sich mit jedem Stuhlmodell von EMU kombinieren lassen.

Die Ausstellung wird schließlich von den Kollektionen Terramare und Cone vervollständigt, beide ein Entwurf des Studios Chiaramonte/Marin. Bei der Kollektion Terramare handelt es sich um eine komplette Einrichtungsfamilie, die sich durch ihren Materialmix auszeichnet. Die Aluminiumstruktur macht diese Tische und Sitzmöbel leicht und handlich; Sitzpolster und Rückenlehne sind aus Kunstleder, um Versammlungs- sowie Coworking-Räume elegant und gleichzeitig ungezwungen einzurichten. Die Außenleuchten Cone inspirieren sich an den Lampenschirmen der 50er Jahre, wurden aber durch die Verwendung innovativer Materialien aufgepeppt. Es werden fünf verschiedene Modelle vorgestellt – wovon drei mit einer wiederaufladbaren Batterie ausgerüstet sind – die sowohl Innen- als auch Außenbereiche mit einem Hauch von Originalität auszeichnen, nicht zuletzt dank der farbigen Cover, mit denen die Schirme je nach Lust und Laune neu „verkleidet“ werden können.

2018-11-19T21:23:29+00:00