Winkelmodul

Cannolè

Winkelmodul / cod.1084

Das Cannolè-Sitzsystem von Anton Cristell und Emanuel Gargano hat eine vollständig geschweißte Struktur aus innen und außen verzinkten Stahlrohren. Sitz aus einem verzinkten Stangengitter, das an einen Stangenrahmen geschweißt ist. Die Beine bestehen aus Stahlrohr. Vorbehandlung und Veredelung mit MIG-Schweißen, Entfetten und Kataphorese mit duroplastischen Polyesterpulvern. Die Kollektion besteht aus: Eckmodulsofa, Linearmodulsofa, Hocker, niedrigem Sessel und niedrigem Tisch. Alle Cannolè-Kissen bestehen aus Polyurethan-Kautschuk, dem eine Schicht aus Polyesterfaserharz hinzugefügt wird. Alle Kissen sind in einem wasserabweisenden inneren Kissenbezug aus Polyamid verpackt.
 

Designer: Gargano-Cristell

Kollektion:  Cannolè

Weitere Infos
Wo kann ich dieses Produkt finden
Vídeo

Technische Angaben

Gewicht: 26.80 Kg
Masse L/B/H: 90 x 90 x 79 cm
Statische belastung: 200 Kg

Wartung

GEWEBE TYP BASIC
Eine längere Berührung dieses Gewebes mit Fettund Farbstoffen, die vom Verkleidungsmaterial aufgesaugt werden und dadurch dauerhafte Flecken sowie die Abnutzung der Garnstruktur verursachen könnten, ist zu vermeiden. Bei Nutzung am Meer oder in der Nähe von Schwimmbädern wird ein regelmäßiges Waschen empfohlen. Häufiges Waschen: Für jedes Material den auf dem Etikett aufgeführten spezifischen Anweisungen folgen. Mit Wasser und nicht scheuernden, farblosen und pH-neutralen Flüssigwaschmitteln waschen. Gegebenenfalls das Waschmittel einige Minuten wirken lassen. Mit reichlich Wasser bei einer Temperatur von höchstens 30°C ausspülen. Bei Verwendung von Druckgeräten, die Spitze des Diffusors in einer Entfernung von mindestens 60-70 cm von der Produktoberfläche halten. Bei Bedarf den Vorgang wiederholen. Keine Kratzschwämme für das Entfernen von Flecken verwenden. Nicht bleichen. Nicht mit Chlor behandeln.
GEWEBE TYP STANDARD
Eine längere Berührung dieses Gewebes mit Fett- und Farbstoffen, die vom Verkleidungsmaterial aufgesaugt werden und dadurch dauerhafte Flecken sowie die Abnutzung der Garnstruktur verursachen könnten, ist zu vermeiden. Bei Nutzung am Meer oder in der Nähe von Schwimmbädern wird ein regelmäßiges Waschen empfohlen. Häufiges Waschen: Für jedes Material den auf dem Etikett aufgeführten spezifischen Anweisungen folgen. Mit Wasser und nicht scheuernden, farblosen und pH-neutralen Flüssigwaschmitteln waschen. Gegebenenfalls das Waschmittel einige Minuten wirken lassen. Mit reichlich Wasser bei einer Temperatur von höchstens 30°C ausspülen. Bei Verwendung von Druckgeräten, die Spitze des Diffusors in einer Entfernung von mindestens 60-70 cm von der Produktoberfläche halten. Bei Bedarf den Vorgang wiederholen. Keine Kratzschwämme für das Entfernen von Flecken verwenden. Nicht bleichen. Nicht mit Chlor behandeln.
STAHL

Um das Produkt lange in gutem Zustand zu erhalten, raten wir, es im Winter in geschlossenen, trockenen Räumen aufzubewahren, damit Kondenswasserbildung vermieden wird. Falls die Produkte in Meeresnähe aufbewahrt werden, empfehlen wir, vor Beginn des Winters die Oberflächen aus Metall alle drei Monate mit Wasser oder Reinigungsmittel und einem weichen Tuch zu säubern und mit Vaselinöl oder Autowachs zu schützen. Mit reichlich Wasser abspülen. Die Verwendung von scheuernden Reinigungsmitteln und Bürsten ist zu vermeiden. An lackierten Oberflächen empfiehlt sich regelmäßiges Wachsen des Rahmens mit hochwertigem Autoflüssigwachs oder einem im Handel erhältlichen Schutzprodukt, um zur Beibehaltung bzw. Wiederherstellung des Oberflächenglanzes der Lackierung beizutragen. Schutzprodukte sind im Eisenwarenhandel oder ähnlichen Geschäften erhältlich. Vorsicht am Meer: Bei der Verwendung in mariner Umgebung kann sich Salz in „Spalten“ am Produkt ansammeln und von dort aus rasch die Lackierung angreifen. In Schwimmbadumgebung kann sich hingegen Chlor auf der Lackschicht ansammeln und diese beschädigen. In beiden Umgebungen können wiederholte Kondensations- und Verdunstungsvorgänge zur Ansammlung dieser korrosiven und aggressiven Substanzen vor allem in Spalten am Produkt führen. Die regelmäßige Reinigung mit milder, biologisch abbaubarer Flüssigseife und Wasser sorgt dafür, dass diese konzentrierten Ablagerungen entfernt und die Oberflächenbeschichtung des Möbelstücks entsprechend obigen Anweisungen geschützt wird. Instandhaltungsintervall: - Aggressive Umgebung (Meer, Industriegebiete, Schwimmbäder): alle 3 Monate; - Durchschnittliche Umgebung (städtischer Raum): alle 6 Monate; - Belastungsarme Umgebung (ländliche Gebiete): alle 12 Monate. Bei Tischen empfiehlt es sich, diese nicht mit direkt aneinander anliegenden Tischplatten wegzustellen und sie an trockenen, gut belüfteten Orten einzulagern, um die Entstehung von Kondensat zu vermeiden.


TISSUS PREMIUM
Eine längere Berührung dieses Gewebes mit Fett- und Farbstoffen, die vom Verkleidungsmaterial aufgesaugt werden und dadurch dauerhafte Flecken sowie die Abnutzung der Garnstruktur verursachen könnten, ist zu vermeiden. Bei Nutzung am Meer oder in der Nähe von Schwimmbädern wird ein regelmäßiges Waschen empfohlen. Häufiges Waschen: Für jedes Material den auf dem Etikett aufgeführten spezifischen Anweisungen folgen. Mit Wasser und nicht scheuernden, farblosen und pH-neutralen Flüssigwaschmitteln waschen. Gegebenenfalls das Waschmittel einige Minuten wirken lassen. Mit reichlich Wasser bei einer Temperatur von höchstens 30°C ausspülen. Bei Verwendung von Druckgeräten, die Spitze des Diffusors in einer Entfernung von mindestens 60-70 cm von der Produktoberfläche halten. Bei Bedarf den Vorgang wiederholen. Keine Kratzschwämme für das Entfernen von Flecken verwenden. Nicht bleichen. Nicht mit Chlor behandeln.