EMU70
EMU70

70 JAHRE
Gartenmöbel made in Italy

EIN LANGER WEG DER INNOVATION, QUALITÄT, NACHHALTIGKEIT UND WELTOFFENHEIT

1951

Alles begann in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts: Man musste neu anfangen und konnte dabei nur auf den guten Willen der Menschen zählen und auf ihre Fähigkeiten, neue Herausforderungen anzunehmen. Die Zukunft war ein unbeschriebenes Blatt; die Wirtschaft war auf dem Nullpunkt, was jedoch alle, die mit Phantasie ein neues Leben beginnen wollten, nicht erschrecken konnte. Das Geschick der Firma EMU wurde 1951 von den Brüdern Aldo und Angelo Biscarini sowie von deren Schwager Dante Menconi in die Hand genommen. Sie gründeten in der kleinen Stadt Marsciano, die vorwiegend von der Landwirtschaft und der Ziegelbrennerei lebte, ein Unternehmen mit dem Namen Elettro-Meccanica Umbra. Auf der Erfahrung und der Fähigkeiten seiner Gründer aufbauend, produzierte der kleine Betrieb zunächst Übertragungsgeräte für Militärzwecke, denn die Gebrüder Biscarini waren Offiziere, die im 2. Weltkrieg als Funker in Afrika stationiert waren, und Dante Menconi steuerte seine Kenntnissen als Experte in der Mechanik bei.

Die drei Gründer: Dante Menconi, Aldo und Angelo Biscarini

’60 – ’70

EMU kombinierte die Möglichkeiten des Unternehmens mit den neuen Marktanforderungen und wechselte auf die Herstellung von Möbeln. In den ersten Jahren erstreckte sich die Produktion auf Schulmöbel und Büroeinrichtungen, wobei die Bearbeitung mit PVC experimentiert und weiterentwickelt wurde; Höhepunkt war die Realisierung der ersten Plastifizierungsanlage in Italien. Die neue Schutzschicht sorgte dafür, dass die Produkte  witterungsbeständig und somit auch für den Einsatz im Freien geeignet waren.

Liegestuhl Bahama, 1970

Der Stuhl Rio war einer der größten Erfolge des Unternehmens. Von 1960 bis 1970 wurde er als Gartenmöbel gehandelt, bis Anfang der 70er Jahre zwei wichtige amerikanische Händler für ihre Lager eine gewaltige Menge bestellten und das Modell Rio in ihrer Werbekampagne aufgrund der einfachen, wesentlichen Formen für jedes Ambiente und nicht nur für den Garten anpriesen. Damit schnellte der Verkauf dieses Einrichtungsgegenstandes auf über eine halbe Million im Jahr und der Stuhl fand eine unglaubliche Verbreitung. Ein Produkt, das in einer kleinen Stadt Umbriens entstanden war, wurde so zum Ausstellungsobjekt im Rockefeller Center und auf dem historischen Schiff Mark Twain, und es hatte sogar auf der Hülle der LP „Una donna per amico“ des italienischen Cantautore und Komponisten Lucio Battisti seinen Auftritt. Auch eine große Zahl herausragender Sportler hat sich auf diesen Stuhl gesetzt. Das Modell Rio war ein gelungener Trendsetter, der große Treffer, und es blieb noch jahrelang einer der Bestseller des Unternehmens.

Rio-Kollektion, 1966

’80 e ’90

1984 wurde das neue Werk in  Schiavo mit 50.000 m2 Fläche eingeweiht. Die Partnership mit IKEA war ein wesentliches Ereignis in der Geschichte von EMU und dauerte bis in die 90er Jahre. Sie zeichnete sich aus durch die Entwicklung von großen automatisierten Produktionsanlagen und einer internationalen Vermarktung.

Das Werksgebäude von EMU

2000

Es folgten einige Krisenjahre, die jedoch dank des Einsatzes eines Teams von Experten und Freunden von EMU – Riccardo, Jan und Aldo – überwunden werden konnten. Ihre Unterstützung hatte bis zum Jahrtausendwechsel eine weitere Internationalisierung und die Entwicklung einfacher aber wirkungsvoller Produkte zur Folge. Der Wechsel an der Firmenspitze setzte bei EMU eine neue Kreativität frei. Aldo Ciabatti war der Urheber einer stilistischen Erneuerung der aus Metall gefertigten Kollektionen; eines der ersten Produkte dieser Neuerung stellte 1996 das Modell “Ronda” dar, das nach fast 20 Jahren den so begehrten Platz von Rio einnahm.

Es folgte ein erster Schritt hin zu einer Strategie industrieller und kommerzieller Diversifikation: Aus Holz gefertigte Kollektionen wurden wieder eingeführt und im Jahr 2000 wurde eine neue, technologisch fortgeschrittene Anlage zur KTL-Beschichtung von Metallen in Betrieb genommen.

Das Gartenstuhlmodell Ronda

2005

2005 wurde ein Mehrheitsanteil des Unternehmens vom Private-Equity-Fonds L Capital der auf Luxus spezialisierten französischen Gruppe LVMH übernommen. In diesem Zeitraum begann für EMU eine Zusammenarbeit mit herausragenden Designern wie Christophe Pillet, Rodolfo Dordoni, Paola Navone, Patricia Urquiola und anderen, die dem Unternehmen einen neuen kreativen Schub verliehen und ihm die Türen zum Marktbereich des „erschwinglichen“ Luxus öffneten.  Diese wichtige Investition in Forschung und Technik machte es dem Unternehmen klar, wie wichtig Design und Planung für die industrielle Herstellung sind und sie hat es EMU erlaubt, weiter zu wachsen. Seit 2007 finden wir auf den Titelseiten der renommiertesten internationalen Zeitschriften die Kollektionen Round, Heaven, Retrouvè und Nef; sie zeichnen sich alle durch eine Neuinterpretation des Metalls und dessen Verarbeitungsmöglichkeiten aus.

Kollektion Re-Trouvé by Patricia Urquiola

2017

Im Jahr 2017 kauft die Familie Biscarini, die historischen Gründer von EMU, zusammen mit dem Management des Unternehmens das gesamte Aktienpaket des Unternehmens auf. Im Mai 2018 wird das von der neuen Firmenleitung stark gewollte, innovative Design&Simulation Centre eingeweiht, mit dem die Produktforschung und die Einsatzmöglichkeiten der Produkte in unterschiedlichen Umgebungen aufgewertet werden sollen. Es handelt sich um einen sehr wichtigen Bereich für das Unternehmen, das seit Jahren mit Designern und jungen, aufstrebenden Talenten zusammenarbeitet, und das einen integrierenden Teil eines umfassenden Projekts zur Entwicklung der Marke EMU darstellt. Dieses neue Design-Zentrum hat sich nicht nur die Aufwertung des Produkts zum Ziel gesetzt, indem es dieses in eine natürliche Umgebung sowohl drinnen als auch draußen integriert, sondern es ist gleichzeitig ein Anlaufpunkt für alle, die mit dem Verkauf der Produkte beschäftigt sind, denn sie können so ihren Kunden eine möglichst realistische Vision des Endresultats vermitteln. Darüber hinaus will das Zentrum auch den Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten des derzeitigen Planungsbereichs neue Impulse vermitteln an einem Ort, an dem Techniker, Designer und junge Vertreter der akademischen Welt im Hinblick auf eine kontinuierliche Entwicklung von Herstellungsprozessen und Produkten Inspiration finden.

Design & Simulation Centre EMU

2021

70 Jahre voller Abenteuer, begeisternder Innovationen und auch etwas Leiden, die aber vor allem durch den nicht unterzukriegenden Willen aller Mitarbeiter gekennzeichnet sind, funktionale Produkte mit einer unübertrefflichen Lebensdauer herzustellen, ganz im Einklang mit der Kultur ihrer Umgebung. Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben!

Vor diesem Hintergrund entstehen Kollektionen mit einem ausgewogenen Mix aus Design, Funktionalität, Technologie, handwerklicher Geschicklichkeit und Respekt für die Umwelt; Kollektionen für einen Platz im Freien mit einem authentischen Stil made in Italy, der sich durch Komfort, Geselligkeit und Relax auszeichnet; für einen Treffpunkt im Freien, den man auf ganz italienische Weise genießen kann.

Das Firmengelände von EMU, 2021

Unsere Verpflichtung

UNSERE QUALITÄT, 100% ITALIENISCH

Höchste Qualitätsansprüche, Streben nach Perfektion im Detail, Innovationsgeist – seit jeher die Leitlinien bei EMU. Das Unternehmen überwacht alle Produktionsphasen sowohl in seinem Werk in Marsciano, im Herzen Umbriens, als auch in den verschiedenen Niederlassungen der Zulieferer durch ein integriertes Netzwerk nach den modernsten Modellen der Produktionsorganisation. Strenge Qualitätskontrolle, von den Tests während der Entwurfs- und Bearbeitungsphase über die Kataphorese- und Lackierprozesse bis hin zur Validierung des fertigen Produkts. Die unbestreitbare Qualität der Produkte ist das Ergebnis der perfekten Kombination von Technologie und Humankapital, ein unschätzbares Gut, das durch die Leidenschaft und das Know-how der Mitarbeiter/-innen entsteht. Dieses Know-how und die langjährige Erfahrung des Unternehmens in der Metallbearbeitung garantieren die lange Lebensdauer der Produkte und ihre maximale Beständigkeit gegen Witterungseinflüsse. So entstehen zeitlose Design-Ikonen, die seit jeher unsere Gärten bevölkern. EMU empfängt uns in einer offenen Umgebung im authentischen Stile des Made in Italy, inmitten von Komfort, Geselligkeit und Entspannung, wo man sich trifft, und die Kunst des italienischen Gartenlebens teilen kann.

NACHHALTIGKEIT AUS DEM GRÜNEN HERZEN ITALIENS

Wir sind im Grünen geboren und aufgewachsen, Aufmerksamkeit und Sorge für die Umwelt liegen in unserer DNA. Wir haben uns immer um unser Territorium gekümmert: Umbrien, das Grüne Herz Italiens. Die Liebe zu unserem Land und die Verbundenheit mit dem Unternehmen sind Werte, die wir seit jeher von Generation zu Generation, von Vater zu Sohn, weitergeben. Diese Verbundenheit hat es uns ermöglicht, unser Handwerk zu bewahren und zu perfektionieren. Die Herstellung langlebiger Produkte, die sowohl ästhetisch ansprechend als auch widerstandsfähig sind, ist eines der Schlüsselelemente zur Gewährleistung der Nachhaltigkeit. Aus diesem Grund achtet EMU im gesamten Produktlebenszyklus auf die Umwelt, von der Verwendung von 100 % wiederverwertbaren und nicht brennbaren Materialien wie Stahl und Aluminium bis hin zu der Wiederverwertung und der Minimierung von Abfall. Die Kollektionen, die Holz enthalten, werden zu 100 % aus FSC-Teakholz hergestellt, das aus Wäldern stammt, die nach strengen ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Standards bewirtschaftet werden. Die Umweltverträglichkeit des gesamten EMU-Sortiments wird durch Prozesse in den eigenen Werken sichergestellt. Das Unternehmen bemüht sich außerdem, den Einsatz von Kunststoff in Verpackungen stetig zu reduzieren, die aus wiederverwertbarem Karton bestehen und immer kleiner werden.

KÖNNEN UND TECHNOLOGIE

Tagtäglich macht EMU Fortschritte in der technologischen und stilistischen Forschung. Tradition und Evolution vereinen sich zu einem neuen Lebensgefühl, dank der Verwendung innovativer Materialmischungen und stetiger Investitionen in Hochtechnologie und Automatisierung, wie z. B. Roboterinseln für das Schweißen und die Feinarbeit. Diese ehrgeizige Vision offenbart sich auch im Design&Simulation Centre, einem Forschungszentrum, das der Entwicklungstätigkeit der Designabteilung neue Impulse vermitteln will, in einer Umgebung, in der Techniker/-innen und Designer/-innen Inspiration für die kontinuierliche Weiterentwicklung von Prozessen und Produkten finden können. Die starke Zukunftsausrichtung des Unternehmens wird auch durch den fruchtbaren Ideenaustausch mit jungen Köpfen befeuert, ermöglicht durch eine enge Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Universitäten und Designzentren.

Was andere über uns sagen

Ich habe noch immer einen Tisch mit 4 Stühlen, 2 Liegestühle und einen Servierwagen aus weiß lackiertem Holz, die ich Ende der 70er Jahre gekauft habe.

Ich habe eines der schönsten Modelle der Kollektion EMU für meine Terrasse ausgewählt; glauben Sie mir, ich komme aus dem Fach! Ein von J. Nouvel entworfenes Modell mit seinem Präzisionsdesign für den Showroom unserer Schwestergesellschaft RBC in Montpellier.

Wir haben den Tisch aus der Kollektion Athena und sind sehr, sehr zufrieden damit! Mit seinem
integrierten Auszugsystem ist er äußerst robust, ganz einfach super!

Die Liegestühle sind schön und bequem. Letztes Jahr habe ich sie nach
25 Jahren neu gekauft. Wunderschöne Farbtöne!

Ich hatte das Vergnügen, Eure Produkte über Jahre hinweg zu verkaufen und selbst zu benutzen;
sie sind einfach phantastisch und halten jeder Witterung stand. Kompliment!

Eine sehr schöne und ausgezeichnete Qualität. Ich kenne sie,
denn ich habe sie bei Leroy Merlin in den 80er Jahren verkauft.

Ich liebe Eure Wohnzimmer fürs Freie. Ich habe gleich zwei Kollektionen erworben,
eine für mich und eine zum Verschenken. Sie sind wunderschön und unzerstörbar!

Ich habe meine Garteneinrichtung seit Jahren, und alles ist noch makellos.

V. S.

1987 habe ich einen Tisch sowie Gartensessel und -stühle samt Polster und zwei
Liegestühle für draußen gekauft, und alles ist noch immer wie neu!

Ich habe mich für die Sonnenliege Snooze entschieden und bin so zufrieden damit, dass ich noch
drei davon kaufen werde. Meine Wahl fiel auf die Farbe Beige.

Ich habe seit gut 12 Jahren einen Tisch mit 6 Stühlen im Garten stehen: Ich habe sie im Winter nie abgedeckt
und sie sind trotzdem noch immer in einem perfekten Zustand… ich wohne in Varese…
ein ausgezeichnetes Produkt, das ich nur weiterempfehlen kann!

Ich hatte 1984 vier Stühle gekauft; sie standen bis 2005, als ich ins Piemont umsiedelte, in meinem Garten in Rom.
Jetzt stehen sie auf dem Balkon und sind immer noch perfekt!

Es stimmt einfach alles. Ich habe Gartensessel, die seit Jahren draußen stehen,
und sie sind noch immer einwandfrei.

Eine Garantie.

Eine ausgezeichnete Marke.

Ich liebe diese Marke, denn sie hat nicht nur einen ausgesuchten Stil, sondern ist auch äußerst robust.

Zweifelsohne eine ganz ausgezeichnete Qualität.
Gerade heute habe ich mich von zwei Stühlen und einem kleinen Sofa der Marke EMU getrennt;
ich hatte sie 1983 gekauft, und sie standen immer im Freien.

Ich habe einen grauen Tisch mit grauen Stühlen. Sie sind einfach unzerstörbar!

In Anbetracht der unverwüstlichen Qualität … ein wahres Kunstwerk für die Ewigkeit!

Ich habe die Produkte vor über 12 Jahren von EMU gekauft, und sie sind immer noch perfekt!

Ein raffinierter Stil, ganz auf Italienisch!

Die Kreationen von EMU sind einfach hervorragend.

4 Gartenstühle von EMU, vor 20 Jahren gekauft, standen immer draußen um den Tisch, 365 Tage im Jahr; sie wurden gerade einmal zu Beginn des Sommers mit Wasser und Seife gereinigt und sind immer noch WIE NEU. Für mich ist das der beste Beweis für ein ausgezeichnetes Produkt. Kompliment!